Endlich haben wir die Zeit gefunden unsere kleine Aufstrichrezeptesammlung mit euch zu Teilen. Hier findet ihr jetzt die Rezepte für den Hummus (da haben wir die Welt nicht neu erfunden), den Möhre-Nuss-Aufstrich und Sonnenblumen-Tomaten-Aufstrich vom World Disco Soup Day, ausserdem die vom Rote Bete Meerrettich Aufstrich und dem Zucchini-Basilikum-Aufstrich, die wir zum L14 Hoffest beigesteuert haben. Viel Spaß beim Nachmachen!

Rote Bete Meerrettich Aufstrich

  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Zutaten

  • 1kg Rote Bete (frisch)
  • 120g Sonnenblumenkerne
  • 65g Meerrettich
  • 5 Esslöffel Apfelessig
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • Meersalz

Das original Rezept findet ihr bei veganerezepte.eu

Anweisungen

  • Die Sonnenblumenkerne für 2 Stunden in Wasser einweichen. Danach abgießen, abtropfen und in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  • Wasser in einem Topf aufsetzen und salzen. Die Rote Bete darin bei mittlerer Hitze für ungefähr 45 Minuten kochen. Je nach Größe kann es etwas länger, aber auch kürzer dauern.
  • Die Rote Bete vom Herd nehmen und abgießen. Mit kaltem Wasser abspülen, sodass die Knollen nicht mehr so heiß sind und verarbeitet werden können.
  • Für das Schälen am besten Handschuhe verwenden. Mit einem Spargel- oder Gemüseschäler lässt sich die Haut jetzt recht einfach abziehen.
  • Die Rote Bete danach in einen Topf, oder ein Gefäß geben und mit einem Stabmixer zu einer Paste pürieren. Zitronensaft, Olivenöl, Apfelessig und die gerösteten Sonnenblumenkerne dazugeben und kräftig pürieren.
  • Jetzt noch den frischen Meerrettich reiben, untermengen und den Rote Bete Meerrettich Aufstrich mit Salz abschmecken.
  • Aufstriche in ein mit heißem Wasser ausgespültes und verschließbares Gefäß abfüllen und im Kühlschrank lagern. Innerhalb von 5-6 Tage aufbrauchen.

Zucchini-Basilikum-Aufstrich


Zutaten

  • 400 g junge Zucchini
  • 3 Knoblauchzehen
  • 6 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 2 Bund Basilikum
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Das original Rezept findet ihr bei Natürlich regional

Anweisungen

  • Die Zucchini waschen, putzen und würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • In einem Topf 2 EL Öl erhitzen. Zucchini mit Knoblauch darin anbraten, dann zugedeckt bei schwacher Hitze in 15 Min. weich schmoren.
  • Inzwischen die Basilikumblättchen von den Stängeln zupfen. Ein paar Blättchen in Streifen schneiden und beiseite legen, Rest grob hacken.
  • Die Zucchini etwas abkühlen lassen, dann mit dem gehackten Basilikum und dem übrigen Öl mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, die Basilikumstreifen unterheben.

Sonnenblumen-Tomaten-Aufstrich


Zutaten

  • 125 g Sonnenblumenkerne
  • 500 ml Wasser
  • 12 getrocknete Tomaten (ca. 55 g)
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 8 Blätter Basilikum
  • 4 El Tomatenmark
  • 3-4 El Olivenöl
  • 1 El Balsamessig
  • 1 Tl Johannesbrotkernmehl
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Anweisungen

  • Sonnernblumenkerne mit dem Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Tomaten hinzufügen und alles unter gelegentlichem Rühren 20-25 Minuten bei dehr niedriger Temperatur köcheln lassen.
  • Die Sonnenblumenkerne und Tomaten in einen Durchschlag geben, gründlich mit klarem wasser abspülen und sehr gut abtropfen lassen. Dann beide Zutaten in den Mixbehälter einer Küchenmaschine oder eies Standmixers geben und kurz zerkleinern.
  • Die Knoblauchzehe(n) schälen, grob zerkleinern und mit dem Basilikum, Öl, Essig und Johannisbrotkernmehr in den Misbehälter geben und alles zu einer glatten Creme pürieren. Sollten sich Teile des Aufstrichs am Rad des Mixbehälters absetzten, diese mit Hilfe eines Löffels oder Spatels nach unten drücken, damit auch sie fein zerkleinert werden.
  • Den Aufstrich herzhaft mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren etwa 20 minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Der Aufstrich hält sich gekühlt im verschlossenen Glas ca. 1 Woche.

Möhre-Nuss-Aufstrich


Zutaten

  • 400g Möhre
  • 3 Tl Agavendicksaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 El Olivenöl
  • 20g Mandeln mit Haut
  • 3 El Cachewkerne
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Anweisungen

Möhren und Knoblauch klein hacken. Zusammen mit dem Agavendicksaft in einem EL Öl unter Rühren dunsten. Kurz abkühlen lassen. Die Masse mit den restlichen Zutaten ( Öl, Mandeln, Cachewkerne, Salz) pürieren. Zuletzt den geschnittenen Schnittlauch unterrühren. Der Aufstrich hält sich gekühlt im verschlossenen Glas ca. 1 Woche.

Hummus


Zutaten

  • 250g Kichererbsen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3-4 EL Zitronen/Limettensaft
  • 2 El Olivenöl
  • 75g Tahin
  • 1/2 Tl gemahlener Kreuzkümmel/Cumin
  • 1/2 TL Paprika edelsüß
  • 3 El Wasser

Anweisungen

Bei Getrocknete Kichererbsen einen Tag lang einweichen und anschließend in frischem Wasser etwa zwei Stunden lang kochen, dabei den Schaum immer wieder abschöpfen. Bei  Kichererbsen aus der Dose, das Wasser weg schütten und die Kichererbsen abspülen. Die weitere Zubereitung ist schnell erklärt. Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Mixsstab zu einem feinen, homogenen Mus pürieren.  Sollte die Masse zu trocken sein, mit Tahin, Olivenöl und notfalls Wasser etwas strecken. Bei Bedarf etwas salzen. Mit grob gezupfter Petersilie und Paprikapulver garnieren (siehe Bild) und mit Olivenöl beträufeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s