Bereits im letzten Jahr wurde im Vonderau Museum die Sonderausstellung „von Pfeffersäcken und Hungerleiden“ eröffnet. Noch bis zum 02.04. könnt ihr diese Dienstag – Sonntag, 10.00 – 17.00 Uhr besuchen.  Sonntag (05.02) findet auch ein Vortrag zum Thema Slow Food statt.

16299671_1531133273582508_7442967408300782824_o„Die internationale Slow Food Stiftung für Biodiversität wurde 2003 in Italien ins Leben gerufen, um die biologische Vielfalt und gastronomische Traditionen rund um den Globus zu bewahren. Die gemeinnützige Stiftung setzt sich ein für eine nachhaltige Landwirtschaft, die auf die Umwelt, die kulturelle Identität der Gemeinschaft und das Wohlbefinden der Tiere Rücksicht nimmt. So unterstützt sie die Ernährungssouveränität des Menschen, selbst zu entscheiden, was man anbaut, erzeugt und isst. Slow food International gibt es bereits seit den 1980iger Jahren und in Deutschland feiert die Stiftung 2017 ihr 25jähriges Jubiläum.“

Vortrag mit Verkostung,
So. 05.02.2017, 16.00 Uhr (Kapelle)

(entnommen aus dem Veranstaltungsprogramm: Von Pfeffersäcken und Hungerleidern)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s