Wir, Studenten des Slow Food Campus Convivium Fulda, wollen regionale Lebensmittelproduzenten auf unserem Hochschul-Campus zusammenbringen, um den Grundgedanken von Slow Food, also den Genuss von guten, sauberen und fair gehandelten Produkten aus der Region, interessierten Studenten und Bürgern an diesem Tag „schmackhaft“ zu machen:

WIE? Slow Food Markt

WANN? 12.Juni 2012, 09:30 – 14:30 Uhr  

WO? Campus Hochschule Fulda E

Es werden voraussichtlich 10-12 Stände auf dem Campus von verschiedenen regionalen Anbietern (Bäcker, Gemüse, Eis vom Bauernhof, Käse, Bier, Wildkräuterpestos u.a.) vertreten sein, die überwiegend als Kleinbetriebe in handwerklicher Tradition und mit regionalen Erzeugnissen die Produkte herstellen. Ergänzend sind noch zusätzlich der Weltladen sowie die Verbraucherzentrale Fulda als Infostand dabei Unser Ziel ist die Besucher zu einem bewussteren Konsum anzuregen, sich zu überlegen, woher und von wem das Produkt stammt und wie es erzeugt wurde. Dazu hat man als Besucher die beste Möglichkeit, da die angebotenen Erzeugnisse überwiegend direkt von den Produzenten angeboten werden. Dies soll gerade für Studenten der Hochschule sowie für alle interessierten Bürger Fuldas die Gelegenheit geben direkt mit den Produzenten in Kontakt zu kommen, Produkte zu kosten und auch einzukaufen, wie auf einem richtigen Markt.

Als Studenten der Hochschule Fulda wollen wir hiermit ohne erhobenen Zeigefinger oder strenge Regeln vermittlen: Ernährung soll Spaß machen und Menschen miteinander ins Gespräch bringen.

Eine gute Ernährung ist nicht nur gesund, sondern auch ein sinnliches Erlebnis, etwas, das in unserer Zeit durch Termine und Hektik immer mehr verloren geht. Hier zeigt Slow Food eine Alternative zu unserer durch Fast Food geprägten Ess-Kultur: Sich Zeit nehmen zum Essen, den Lebensrhythmus entschleunigen, wieder zu Geselligkeit und Genuss beim Essen zurückfinden, regionale Traditionen und die Sortenvielfalt der unterschiedlichen Erzeugnisse zu unterstützen. Nicht zuletzt geht es um eine nachhaltige Lebensmittelproduktion mit kurzen Wegen vom Erzeuger zum Verbraucher. Slow Food will den Verbraucher vom reinen Konsument wieder zu einem mündigen Bürger machen, der Bescheid weiß, woher sein Essen und Trinken herkommt, wie es hergestellt wurde und wie es zubereitet wurde. 

 

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Campus Convivium Fulda 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s